Die Sammlung Poser - Erschließung und Digitalisierung (Sammlung Poser)

Die HTW Berlin hat Ende 2016 die Sammlung des Textilingenieurs und Textildesigners Wieland Poser aus Halle (Saale) als Dauerleihgabe des Deutschen Technikmuseums Berlin übernommen. Die Sammlung Poser umfasst Informationen zu mehr als 2.300 textilen Qualitäten und Mustern aus dem Zeitraum von 1880 bis 1940. Davon sind etwa 1.500 in Form von Muster- bzw. Gewebeproben und Detailanalysen dokumentiert, die übrigen sind recherchiert und beschrieben. Es geht ausschließlich um Textilien des zivilen Gebrauchs (Kleider-, Möbel- und Dekorationsstoffe). Neben den Gewebeproben enthält die Sammlung mehrere Muster- und Studienbücher. Sie geben Auskunft über den Herstellungsprozess von Firmen wie auch über die Ausbildung an den einschlägigen Fachschulen (u. a. in Chemnitz, Cottbus, Reutlingen, Münchberg).

Das Potenzial der Sammlung ist außerordentlich groß: sie bietet Forschungsmaterial für die Bestimmung von Mustern und Textilien in Sammlungen und Archiven, für Untersuchungen zu Gestaltungsprinzipien, Formen und Techniken wie auch für Materialanalysen. Spezialfirmen können sich mit der Wiederbelebung vergangener Gestaltungsmöglichkeiten und Techniken profilieren. Von der Aufbereitung der Sammlung profitieren Textilgestalter_innen, Textiltechniker_innen, Textilhistoriker_innen, Modehistoriker_innen wie auch die interessierte Öffentlichkeit. Für die Erforschung ist der Fachbereich 5 der HTW Berlin prädestiniert wie kaum eine zweite Einrichtung: die Studiengänge Museumskunde, Bekleidungstechnik/Konfektion, Konservierung und Restaurierung verfügen über breites entsprechendes Know-How wie auch über die nötige technische Ausstattung für eine solche interdisziplinäre Forschung. Im Projekt wird die Sammlung Poser erschlossen und digitalisiert.

Bis Januar 2021 zeigt das Deutsche Technikmuseum in einer Ausstellung 20 hochauflösende Fotos der Gewebe in Verbindung mit den jeweiligen Originalgeweben. Ein interaktiver Multi-Touch-Tisch mit einer Lupenanwendung erlaubt es, einige Gewebe genauer zu erkunden.

Projektlaufzeit

1.10.2017 - 31.8.2019

Projektleitung

Projektmitarbeiter/innen

  • Monique Thunert

Kooperationspartner

  • Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin

Mittelgeber

HTW Berlin / FNK

Homepage

https://technikmuseum.berlin/ausstellungen/sonderausstellungen/verborgene-strukturen/