Heat2Share - Integration sorptiver Wärmespeicher in einer Biogasanlage für die dezentrale Wärmeversorgung der Ortschaft Barenthin (Heat2Share)

Im Projekt „Integration sorptiver Wärmespeicher in einer Biogasanlage für die dezentrale Wärmeversorgung der Ortschaft Barenthin“ (Heat2Share) wird auf Basis der vorangegangenen abgeschlossenen Forschungsprojekte MoGeSoWa und COMTES ein modularisiert aufgebautes, kaskadiert betriebenes adsorptives Prototypspeichersystem konzipiert und errichtet werden. Dieses wird im Ergebnis des Vorhabens in das Wärmeversorgungsystem der Ortschaft Barenthin integriert werden. Besondere Bedeutung liegt hierbei in der Zusammenführung der in vorangegangenen Projekten erfolgreich entwickelten und getesteten Verfahren, des Equipments und deren Speicherkonzepte und -simulationen sowie in der Weiterentwicklung des Wärmetauscherkonzepts in Bezug auf das Design. Die An- und Einbindung in das Speichermodul und die Korrosionsbeständigkeit zur Gewährleistung, eines damit verbundenen optimalen Wärmeübergangs und sowie der sich daraus ergebenen flexiblen Adaptierung an die vorgegebenen Anforderungen in Bezug auf die Speicherkapazität und die Übertragungsleistung stellt eine weitere Herausforderung eines jeden in der Praxis akzeptierten Speichersystems dar. Dies unter realistischen Bedingungen in einem seit langem bestehenden Wärmeversorgungssystem zu testen und damit die Möglichkeit einer auf mittlere Frist zu erreichenden Abkehr von der direkten Nutzung von fossilen Energieträgern wie Erdöl und Erdgas aufzuzeigen, das auch mit einer weiteren Reduzierung von Treibhausgasemissionen einhergeht, ist eines der Hauptziele dieses Projektes sein.

Projektlaufzeit

1.10.2020 - 30.9.2023

Projektleitung

Projektmitarbeiter/innen

Mittelgeber

BMWi Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Förderprogramme

7. Energieforschungsprogramm