Sensibilisierung und Qualifizierung III – die Gründerförderung an der HTW Berlin (Gründerförderung 2021-2023 (Instr. 6))

Das Projekt verfolgt das Ziel, Gründungsinteressierte, vor allem der nicht-ökonomischen Studiengänge, mit eigenen Gründungsideen für die Chancen und Risiken einer selbstständigen beruflichen Tätigkeit und Unternehmensgründung zu sensibilisieren. Darauf aufbauend gilt es, sie mit den notwendigen unternehmerischen und betriebswirtschaftlichen Kompetenzen auszustatten, damit sie ihre Gründungsideen auf die wirtschaftliche Umsetzbarkeit prüfen und erfolgsorientiert weiterentwickeln können. Damit will das Projekt einen präventiven Beitrag zur Senkung des Liquidationsrisikos neu zu gründender Unternehmen leisten und zur Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen beitragen. Insgesamt richtet sich das Projekt auf die Identifizierung und bedarfsgerechte Förderung von Gründungsvorhaben mit Beschäftigungspotenzial an Hochschulen.
Das Projekt wird den Gründungsinteressierten eine Kombination aus (Erst-)Beratungsleistungen, Workshop- und Vortragsreihen, Bootcamps, Netzwerkveranstaltungen, Entrepreneurship-Seminaren sowie Online-Formaten bieten.
Im neuen Projektzeitraum wird innerhalb der nichtökonomischen Studiengänge ein besonderer Fokus auf die gründungsinteressierten Studierenden und Alumni der Design-, Kultur- und Kreativwirtschaft und der Förderung gründungswilliger Frauen gelegt.

Projektlaufzeit

1.4.2021 - 30.6.2023

Projektleitung

Projektmitarbeiter/innen

Mittelgeber

EFG

Förderprogramme

ESF