Exoskelette nach dem Prinzip elastastischen Insektenlokomotion -Protyping- (EPI-P)

In dem vom IFAF Berlin geförderten Projekt EPI-P werden die Funktionsmuster des Knie- und Biege-Exoskeletts aus dem IFAF Verbundprojekt EPI an die Anwendungsfelder der Transferpartner Carl Stahl und Schmalz (Vertrieb), BSR, RHS und LEX (Heben,Tragen) sowie HORUS (Rehabilitation) angepasst und konstruktiv auf bewegungsabhängige Unterstützungsleistung, Gewicht, Arbeitssicherheit durch IFA und Ergonomie optimiert.

Funktionstüchtige Prototypen sollen den Transferpartnern für die praktische Erprobung zur Verfügung gestellt werden.

Projektlaufzeit

1.10.2021 - 30.9.2022

Projektleitung

Kooperationspartner

  • Beuth Hochschule für Technik Berlin (BHT)
  • BSR Berlin
  • Horus Berlin
  • Institut für Arbeitsschutz bei der DGUV
  • LEX Berlin
  • RHS Berlin
  • Xploraytion Berlin

Mittelgeber

IFAF - Institut für angewandte Forschung Berlin e. V.

Förderprogramme

IFAF TRANSFER Förderlinie

Homepage

https://www.ifaf-berlin.de/projekte/epi-p/