Teaching and Learning Technology Center (TLTC)

Ziel des Kompetenzzentrum Teaching and Learning Technology Center ist es, das gesamte Technologiepotenzial des elektronischen Lernens herauszuarbeiten und neue Ansätze zur Steigerung sowohl der Akzeptanz von eLearning als auch der Lerneffizienz.

Zu den Projekten gehören unter anderem die Evaluation des EU-Projekts "Berliner Unternehmen ans Netz", die Erstellung eines Moduls sowie die Erforschung der Didaktik von Videokonferenzen im Leitprojekt "Virtuelle Fachhochschule" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), ein Gutachten für die Hamburger eLearning-Initiative ELCH sowie die Entwicklung von eLearning-Plattformen und ihr Einsatz in der Informatikausbildung.

Das Leistungsspektrum des Kompetenzzentrums:

  • Unterstützung Lehrender bei der Auswahl und Gestaltung elektronischer Lehrprozesse (eTeaching);
  • Bewertung und Weiterentwicklung von Systemen und Werkzeugen für elektronisches Lehren und Lernen (Authoring);
  • Identifikation neuer Möglichkeiten des Medieneinsatzes in traditionellen Lehr-/ Lernsituationen (Blended Learning);
  • Untersuchung von Methoden und Verfahren zur Steigerung der Akzeptanz von eLearning durch Studierende;
  • Optimierung des eLearning-Ansatzes im Vergleich zu traditionellen Lehrmethoden (optimal mix);
  • Umgang mit Problemen, die bei eLearning entstehen oder verstärkt werden (Kommunikationsprobleme, Plagiat).

Projektlaufzeit

1.1.2005 - 31.12.2008

Projektleitung

  • Prof. Dr. Gernold Frank

Förderprogramme

Hochschul-Wissenschaftsprogramm (HWP)