Schwerbehindertenvertretung

Seiteninhalt

Wahl der Schwerbehindertenvertretung 2022

  • Die schwerbehinderten und gleichgestellten Beschäftigten der HTW Berlin wählten am 09. November 2022 eine neue Schwerbehindertenvertretung.

Das vorläufige Wahlergebnis lautet wie folgt:

Wahl der Vertrauensperson der schwerbehinderten Beschäftigten:

Frank Strahlhoff: 18 Stimmen

Christian Höcky: 11 Stimmen

Wahl der Stellervertreter*innen:

Gabriele Baumann: 14 Stimmen

Andreas Münchow: 14 Stimmen

Diana Wlodarczak: 18 Stimmen

Anne Priemer:       19 Stimmen

Die Einspruchsfrist zu diesem Wahlergebnis endet am 18.11.2022 um 14:00 Uhr.

Einwände richten Sie bitte an den Wahlvorstandsvorsitzenden Ray Erlinger schriftlich, per Mail.

Aufgaben der Schwerbehindertenvertretung

Die Aufgaben der Schwerbehindertenvertretung sind im § 178 SGB IX beschrieben. Demnach hat die Schwerbehindertenvertretung folgende gesetzliche Aufgaben:

  •  die Einstellung von behinderten Menschen zu fördern,
  •  den behinderten Menschen beratend und helfend zur Seite zu stehen,
  •  die Einhaltung der Gesetze zu überwachen,
  •  präventive Maßnahmen zu beantragen,
  •  Probleme behinderter Menschen mit dem Arbeitgeber zu klären,
  •  Kündigungen behinderter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorzubeugen,
  • die behinderten Menschen bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes zu unterstützen,
  • Mitgliedschaft und Mitwirkung im Antidiskriminierungsrat.

Die Vertrauensperson der Schwerbehinderten der HTW Berlin hat konkrete spezielle Aufgaben.

Vertreterinnen und Vertreter

Studierende
Beschäftigte

Vereinbarungen an der HTW Berlin

Inklusionsteam der HTW Berlin

Aufgaben

  • Umsetzung der Inklusionsvereinbarung im Einzelfall bzw. Detail
  • Erörterung von Problemen behinderter HTW-Angehöriger
  • Beratung der Führungskräfte in Behindertenangelegenheiten

Mitglieder

Bei Bedarf werden der/die Kanzler_in, der/die leitende Sicherheitsingenieur_in, der/die Betiebsarzt_in, weitere Führungskräfte, Fachberaterin_innen oder beteiligte Personen einbezogen.

Sitzungen

Das Inklusionsteam tagt mindestens einmal pro Semester und zusätzlich bei Bedarf. Einladende Geschäftsstelle ist die Schwerbehindertenvertretung. Jedes Teammitglied kann den Antrag auf eine Sitzungseinberufung stellen. Falls Sie als betroffene Person eine Angelegenheit auf die Tagesordnung des Inklusionsteams bringen wollen, können Sie die Schwerbehindertenvertretung oder auch jedes Teammitglied ansprechen.

Rechtsgrundlagen (Auswahl)