Focus on gaze animation for autonomous virtual human characters (f.gaze)

Die möglichst realistische Nachahmung der menschlichen Motorik, Gestik und Mimik in Videospielen ist immer noch sehr schwierig. Besonders wichtig für die Akzeptanz und Glaubwürdigkeit autonomer digitaler Charaktere (Non Player Characters) in interaktiven Echtzeitumgebungen sind die Augen- und Kopfbewegungen. Ihre Qualität entscheidet darüber, ob eine Figur in interaktiven Echtzeit-Umgebungen realistisch wirkt. Das vom IFAF Berlin geförderte Projekt *f.gaze* befasste sich mit der Evaluierung und Erweiterung bestehender Technologien für die automatisierbare Animation von authentisch wirkendem Blickverhalten autonomer digitaler Charaktere (NPC - Non Player Character). Besonders berücksichtigt wurden die Augenbewegungen zur Verbesserung der Akzeptanz und Glaubwürdigkeit in interaktiven Echtzeit-Umgebungen (Bewegung der Augen mit und ohne Relevanz der Kopfhaltung/-bewegung, Fokus und Lidschlag).

Projektlaufzeit

01.07.2011 - 31.10.2013

Projektleitung

Projektmitarbeiter_innen

  • Christian Bode (Projektmitarbeiter_in)

Mittelgeber

IFAF - Institut für angewandte Forschung Berlin e. V.

Kooperationspartner

Beuth Hochschule für Technik Berlin (BHT)

Gamescope GmbH

learning.de

Noumena Studio GmbH

Förderprogramme

IFAF Förderlinien 1 und 4

Homepage

http://www.ifaf-berlin.de/projekte/f.gaze/

Zugehörige Veranstaltungen