Lebendiges Alt-Köpenick

Allgemeines

  • Passantenbefragung im Sommersemester 2011 im Rahmen des Kooperationsprojektes zwischen dem Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin und der HTW Berlin zum Thema „Lebendiges Alt-Köpenick“ (Teil 1).
  • Auf den Ergebnissen aufbauend findet eine Händlerbefragung im Wintersemester 2011/2012 im Rahmen des Kooperationsprojektes zwischen dem Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin und der HTW Berlin zum Thema „Lebendiges Alt-Köpenick“ statt (Teil 2).

Problemstellung
  • Die in Alt-Köpenick angesiedelten Einzelhändler sind unzufrieden mit der derzeitigen Handelssituation vor Ort. Dies liegt einerseits an strukturellen Rahmenbedingungen, wie z. B. fehlenden Parkplätzen in der Altstadt von Köpenick oder der Verlegung des Straßenbahnverlaufes.
  • Andererseits mangelt es den Einzelhändlern auch an einer fehlenden Positionierung und Profilierung gegenüber konkurrierenden Einkaufsstätten, wie z. B. der Bölschestraße in Friedrichshagen.

Zielstellung
  • Ziel des empirischen Marktforschungsprojektes „Lebendiges Alt-Köpenick“ (Teil 1) ist es, Passanten zu Ihren Einkaufsgewohnheiten zu befragen. Auch sollen deren Meinungen und Vorstellungen bzgl. der stationären Einkaufsmöglichkeiten in Alt-Köpenick erhoben werden, um damit ggf. die Profilierungsmöglichkeiten für eine erfolgreiche Abgrenzung gegenüber den konkurrierenden Einkaufsstätten zu erfassen.

Methodik
  • Festlegung des methodischen Vorgehens, einschl. Fragebogengestaltung, Datenerhebung, -auswertung und -interpretation, Erarbeitung von Handlungsempfehlungen,
  • mündliche Präsentation der Ergebnisse und schriftlicher Bericht.

Projektlaufzeit

1.4.2011 - 29.2.2012

Projektleitung

Kooperationspartner

  • Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin