Entwicklung eines Open-Source basierten Baukastens zur Unterstützung und Etablierung der Ressourceneffizienz in produzierenden KMU (OpenResKit)

Im Projekt OpenResKit sollte ein Open-Source basierter Software- und Wissensbaukasten entstehen, der die Ressourceneffizienz in KMU unterstützt bzw. etabliert. Ziel war es, einem Ressourcenmanager Methoden und Werkzeuge an die Hand zu geben, mit denen er die Transparenz von Produktionsprozessen erhöhen, entsprechende Prozessdaten strukturiert erheben und die Prozesse auf dieser Basis plan- und steuerbar machen kann. Zu diesem Zweck sollte das Wissen rund um das Thema Materialeffizienz aufbereitet und über unterschiedliche Medien vermittelt bzw. unmittelbar nutzbar gemacht werden. Eine zentrale Rolle spielten dabei einfache Softwaretools, die den Nutzer bei Einzelproblemen unterstützen und zusätzlich dazu beitragen, eine strukturierte Datengrundlage für weitergehende Untersuchungen zu legen. Diese Daten sollten dann über frei konfigurierbare Schnittstellen sowohl in komplexer Fachsoftware (wie z.B. Simulationssystemen) als auch in einfacher Standardsoftware (z.B. MS Office, Stoffstromvisualisierung) weitergenutzt werden können. Um einen optimalen praktischen Bezug zu gewährleisten, wurde eng mit den Berliner KMU NOVAPAX Kunststofftechnik Steiner GmbH & Co. KG (Kunststoffverarbeitung) und BAE Batterien GmbH (Batterieherstellung) zusammengearbeitet. Diese sind sehr produktionsintensiv und eignen sich daher sehr gut als praktischer Untersuchungsgegenstand für Ressourceneffizienzanalysen. Als Disseminierungspartner sollte das KMU GeWissen UG fungieren.

Projektlaufzeit

01.07.2012 - 28.02.2014

Projektleitung

Projektmitarbeiter_innen

Mittelgeber

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung Berlin

Kooperationspartner

BAE Batterien GmbH

Novapax Kunststofftechnik Steiner GmbH & Co. KG

GeWissen UG

Förderprogramme

Sondermittel des Landes Berlin

Homepage

http://openreskit.htw-berlin.de/