SIMSU - Simulating Sustainability - Entwicklung und Anwendung einer Simulationssoftware zur Verbesserung von Nachhaltigkeitskriterien auf der Basis eines Indikatorrahmenwerkes für das produzierende Gewerbe (HBW)

Ziel war die Konzeption und Entwicklung einer Simulationssoftware, welche als Novum neben der Ökologie und Ökonomie die soziale Dimension der Nachhaltigkeit in Betrieben systematisch bei Entscheidungsprozessen mit einbezieht. Die Software sollte durch einen anwendungsorientierten empirischen Forschungsansatz entstehen und in enger Zusammenarbeit mit vier produzierenden Unternehmen, sowie einem weiteren wissenschaftlichen Partner validiert und verifiziert werden. Dadurch sollten die drei Säulen der Nachhaltigkeit, stärker als bisher, verbunden und mögliche Synergieeffekte, bzw. konfligierende Effekte bei der innerbetrieblichen Optimierung von Produktionssystemen aufgedeckt werden. Das Forschungsvorhaben war Bestandteil des Qualifizierungsprojektes "Hochschulbasierte Weiterbildung für Betriebe an der HTW Berlin" (HBW) und wurde dank einer Förderung durch die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) möglich. Weitere Informationen unter: www.berlin.de/esf www.htw-berlin.de/forschung/transfer-mit-unternehmen/hbw/

Projektlaufzeit

20.06.2013 - 31.07.2015

Projektleitung

Projektmitarbeiter_innen

Mittelgeber

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung Berlin

Kooperationspartner

ERK Eckrohrkessel GmbH, Am Treptower Park 28-30, Haus A, 12435 Berlin

NOVAPAX Kunststofftechnik Steiner GmbH & Co. KG, Schätzelbergstraße 4-10, 12099 Berlin

Förderprogramme

Europäischer Sozialfonds (ESF)