Studie: Kompetenzmanagement zwischen Start-up und Konzern: Wie unterschiedlich lernen Unternehmen?

in dieser Studie wurde erstmals untersucht, ob sich das Lernverhalten zwischen Startups und traditionellen Konzernen signifikant unterscheidet. Im Ergebnis konnte aufgezeigt werden, dass jüngere Unternehmen vor allem auf eine stärker mitarbeiterorientierte Steuerung des Lernens setzen, währenddessen die Lernstrukturen in Unternehmen, die vor dem Jahr 2000 gegründet wurden, stabiler und professioneller waren. Die Lernadaption, sprich die Aneignung neuer Kompetenzen bei den Mitarbeitern, scheint sich aber in beiden Unternehmensformen nicht stark voneinander zu unterscheiden. Methodisch wurde bei dieser Studie ein modifiziertes Wissensmanagement-Modell eingesetzt: Anhand von vier Clustern können anhand diesen Modells Unternehmen nach deren Alter und Lernansätzen klassifiziert werden. Dieses Modell eignet sich ebenfalls zum Einsatz im praktischen Kontext von größeren Konzernstrukturen, in denen sich die Lernansätze unterscheiden. Die Forschung wurde in einem internen HTW-Projekt in Zusammenarbeit mit der Firma Innential, einem Spezialisten für Trainings und E-Learning Software, durchgeführt.

Projektlaufzeit

02.10.2017 - 19.01.2018

Projektleitung

Kooperationspartner

Innential