Werner Seelenbinder – Dokumentation einer Person der deutschen Geschichte (SEELHERO)

Werner Seelenbinder (* 1904, 1944+) war ein geachteter deutscher Ringer, der seit 2008 in der „Hall of Fame des deutschen Sports“ aufgenommen wurde. Er gehört zu den wenigen Deutschen, die nachweisbar im aktiven Widerstand gegen Adolf Hitler standen; so verweigerte er z.B. bei einer öffentlichen Siegerehrung den „Hitlergruß“. Für seine politische Gesinnung als Kommunist und Kämpfer gegen die NS-Diktatur wurde er in der NS-Diktatur enthauptet.
Im Projekt wird das Leben einer historisch interessanten, politischen und damit umstrittenen Person wissenschaftlich dokumentiert. Ansätze sind hierbei u.a. Orts- und Museumsbegehungen, Foto-/ Film-/ Ton- und Musikanalysen, Konkordanzerstellungen von Sekundärliteraturfunden, Archivrecherchen sowie Interviews mit Zeitzeuginnen und Expertinnen.
Im zweiten Schritt werden die Ergebnisse so aufgearbeitet, dass dann im Anschluss das Leben Werner Seelenbinders präsentiert werden kann, ob als Vortrag, Stadtrundgang, Ausstellung und/ oder Publikation.

Projektlaufzeit

1.7.2017 - 13.8.2030

Projektleitung

Kooperationspartner

  • BVAK Bürgerverein Allende-Viertel Köpenick e.V.
  • Museen
  • Archive