Last Mile - New Neighborhood

Forschung

Der Hackthon Urban Data - Mind the Gap am Einstein Center Digitale Zukunft führte erstmalig Datensätze der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften HOWOGE, Stadt&Land und GESOBAU mit Fahrgast-Abfragedaten der BVG zusammen.
In Kooperation der ECDF Forschungsprofessuren Urbane Resilienz und Digitalisierung (Prof. Jochen Rabe - TU Berlin), Analytics and Big Data (Prof. Helena Milhaljevic - HTW Berlin) und Digital Communication & Self-Determination (Prof. Max von Grafenstein - UdK Berlin) wurden die Datensätze anonymisiert und so der strategischen Stadtplanung zugeführt. Im Rahmen dieses Projektes sollten
# Daten des Wohnens und der Mobilität zu Neu-Hohenschönhausen (NHSH) verschränkt, analysiert und neue Nachbarschaftskonzepte in der letzten Meile konzipiert und
# In transdisziplinären Formaten mit der Zivilgesellschaft weiter qualifiziert werden.
* Wie bewegen sich die Bewohner von Neu-Hohenschönhausen in ihrem Quartier?
* Welche neuen Formen der Mobilität (vom autonomen Shuttlebus über den eRoller zum Flugtaxi) würden bessere Erreichbarkeiten in NHSH generieren und welche Chancen entstehen dadurch für neue Nutzungsmischungen und neue Nachbarschaftsräume?
* Welche Rolle spielen dabei benachbarte Quartiere wie zum Beispiel der Zukunftsort Cleantec Park?
Dabei wollten wir mit dem CityLab als Satellit vor Ort in Neu-Hohenschönhausen sein, aber gleichzeitig das dringliche Thema der verstärken polyzentralen Einbindung äußerer Berliner Stadtbezirke im CityLab behandeln.

Projektlaufzeit

01.01.2020 - 30.09.2020

Projektleitung

Projektmitarbeiter_innen

Mittelgeber

Regierender Bürgermeister - Senatskanzlei Wissenschaft und Forschung (RBmSkzlWF)

Kooperationspartner

Technische Universität Berlin (TU Berlin)

Förderprogramme

City Lab