Datenmanagement und –vermittlung für die kommunale Nachhaltigkeitsstrategie Treptow-Köpenick (DATAKON)

Das Projekt behandelt die Themen Datenmanagement und Datenvermittlung in Bezug auf die SDGs und hat drei wesentliche Zielstellungen:

  • Erstens soll der Umgang mit kommunalen und externen Daten in Bezug auf die SDGs in Treptow-Köpenick behandelt werden, sowie auch Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie kommunales SDG-Datenmanagement in Treptow-Köpenick aussehen kann. Ein besonderer Fokus wir hierbei auf die Verwendung und Verbreitung von offenen Daten (Open Data) gelegt.

  • Zweitens sollen die Ergebnisse des SDG Monitorings in Treptow-Köpenick vermittelt werden und hierzu ein webbasiertes Angebot geschaffen werden. Somit trägt das Projekt dazu bei, die nachhaltigen Entwicklungsziele und ihre lokale Bedeutung für den Berliner Bezirk Treptow-Köpenick sowie die Kommunale Nachhaltigkeitsstrategie Treptow-Köpenicks mit ihren implementierten Maßnahmen und dem zugehörigen SDG-Monitoring einer breiten Zielgruppe näherzubringen.

  • Drittens sollen die Ergebnisse mit den anderen Berliner Bezirken bzw. mit dem Vertreter*Innen der Berliner Senatsverwaltungen diskutiert werden und Möglichkeiten einer Übertragung besprochen werden („Skalierung“). Dies wird in Kooperation mit dem CityLab der Berliner Technologiestiftung stattfinden.
Das Projekt soll auf das Vorgängerprojekt INDIKON (SDG-Indikatoren und Monitoring für die Kommunale Nachhaltigkeitsstrategie Treptow-Köpenick) aufbauen, welches von der SKEW gefördert wurde. Hier wurde von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin) bereits ein SDG-Indikatorenset für den Berliner Bezirk Treptow-Köpenick entwickelt, welches in diesem Folgeprojekt als Grundlage dienen soll.

Projektlaufzeit

1.4.2021 - 31.1.2022

Projektleitung

Projektmitarbeiter/innen

Kooperationspartner

  • Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e. V. (FEST), Heidelberg
  • Bezirksamt Treptow-Köpenick

Mittelgeber

BMZ Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Förderprogramme

Servicestelle Kommunen in der Einen Welt