Neuzeitliche Schuhfunde aus Leder und Textil der Grabung Magdeburg -Ottersleben (Schuhe MD)

Lehrprojekt

Im Jahr 2020 wurden aufgrund bauvorbereitender Maßnahmen auf dem ehemaligen Friedhof Magdeburg-Ottersleben zahlreiche neuzeitliche Bestattungen geborgen.

Aufgrund guter Bodenbedingungen sind insbesondere die Lederkomponenten der Bekleidungsstücke sehr gut erhalten. Diese liefern einen hervorragenden Einblick in die Lebensbedingungen der ansässigen Bevölkerung.

Seit dem Wintersemester 2022_23  werden diese Funde an der HTW Berlin im Rahmen von Abschlussarbeiten und Semesterprojekten untersucht und bearbeitet.

Die Objekte sind insgesamt gut erhalten und zumeist vollständig. Sie weisen Sedimentanhaftungen auf und sind von Wurzelwerk durchdrungen. Zusätzlich wurden sie durch den Erddruck stark deformiert. Des Weiteren liegt teils ein (inaktiver) mikobiologischer Befall in Form Sporen udn Bakterien vor. Neben der generellen Reinigung sind somit weiterführende Maßnahmen, wie Denaturierung, Stabilisierung und Formlegungen, notwendig.

Als präventive Maßnahmen werden Verpackungen, die dem Langzeiterhalt und einem verbesserten Handling sowie dem Schutz vor BioBefall dienen, umgesetzt.

Projektlaufzeit

01.10.2022 - 30.09.2025

Projektleitung

Projektmitarbeiter_innen

Kooperationspartner

Landesdenkmalamt Sachsen-Anhalt