Nutzungsoptimierte Konfiguration elektrischer Antriebsstränge in E-Wasserfahrzeugen (OPTELAN)

Forschungsprojekt

Die Elektrifizierung von Wasserfahrzeugen leistet einen zunehmenden Beitrag zum umweltfreundlichen Verkehr auf dem Wasser. Umwelttechnische Aspekte rücken daher bei Schiffsantrieben und Bootsflotten mehr und mehr in den Fokus, worauf die Schiffbauindustrie mit angemessenen technischen Lösungen reagieren muss. Die zunehmende Elektrifizierung von Wasserfahrzeugen bedeutet eine immer größer werdende Masse von elektrischen Komponenten und Verbindungen. Entwicklungstechnisch kommt es darauf an, eine gewichtsreduzierte, aber auch sichere sowie reichweiten- und kostenoptimierte Umsetzung der elektrischen Komponenten und Verbindungen der Elektrik planen zu können. Ziel des FuE-Projektes ist daher die Entwicklung einer Software, die eine schnelle Bewertung und Optimierung von elektrischen Bordnetzen in E-Wasserfahrzeugen anhand der Parameter Preis, Gewicht und Leistung sowie unter Einhaltung aller thermischer sowie elektrischer Grenzwerte ermöglicht.

Projektlaufzeit

01.02.2024 - 31.01.2026

Projektleitung

Projektmitarbeiter_innen

Mittelgeber

Bund BMWK

Förderprogramme

ZIM