Forschungscampus Mobility2Grid Hauptphase (EUREF Forschungscampus)

Generelles Ziel ist es vorhandene Smart Grid Architekturen integrativ zu betrachten, um das energetische, ökonomische und ökologische Potential zu maximieren. Hierzu werden insbesondere Wechselwirkungen hinsichtlich Speicherung und Austausch untersucht und bewertet. Darunter zählen die Vernetzungsmöglichkeiten regionaler Areale, die Kombination von elektrischen und thermischen Netzen und Speichern, sowie Gebäude und deren Lasten als Komponenten des Gesamtsystems unter Betrachtung von Prognoseverfahren für angepasste Betriebsführungen.

Projektlaufzeit

1.1.2016 - 31.12.2020

Projektleitung

Projektmitarbeiter/innen

Kooperationspartner

  • Technische Universität Berlin
  • BLS Energieplan GmbH, Berlin
  • DB Energie GmbH, Frankfurt
  • Fraunhofer ISE, Freiburg
  • Schneider Electric GmbH, Berlin
  • Stromnetz Berlin GmbH, Berlin

Mittelgeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)