Virt:Kult (Virt:Kult)

In einer sich im Wahrnehmungsverhalten rapide verändernden Gesellschaft müssen sich die Berliner Kultureinrichtungen auf neue Technologien der Vermittlung, des Generieren von Interesse und des Marketings einstellen, um nicht Teile ihrer Klientel zu verlieren und sich insbesondere auch ein neues zu erschließen – im Fokus stehen Jugendliche und bildungsfern Aufwachsende sowie Besucher mit anderem kulturellen Hintergrund. Mit den neuen digitalen Techniken eröffnen sich Wege, museale Objekte so in einen Zusammenhang zu stellen, dass Besucher ohne große Vorkenntnisse sie verstehen können. Der hier vorgelegte Projektvorschlag geht aber über die rein technische Lösung hinaus und soll zur Beantwortung der Frage: ‚wozu digitalisieren wir, welcher Nutzen liegt im Produkt’ beitragen. Digitalisierung als Selbstzweck erzeugt keinen nach außen vermittelbaren Mehrwert, außer einer Dokumentation und Sicherung.

Projektlaufzeit

1.4.2016 - 31.12.2016

Projektleitung

Projektmitarbeiter/innen

Mittelgeber

Land Berlin, Senatskanzlei

Förderprogramme

Wettbewerb Digitalisierung Kulturlandschaft