Innovation Hub Digital Health (IHDH)

Kleine und mittelständische Unternehmen werden durch die zunehmende Digitalisierung der Gesellschaft vor neue Herausforderungen gestellt. Die notwendigen Expertisen, um sich diesen Herausforderungen zu stellen und mit innovativen Lösungen wettbewerbsfähig zu bleiben, sind dabei so vielfältig, dass sie in kleineren Unternehmen oft nur unvollständig zur Verfügung stehen. Die Gesundheitswirtschaft ist in Berlin eine der führenden Branchen.
Das Innovationspotential der Berliner KMU im Bereich der Medizintechnik und Biotechnologie ist in Berlin einmalig, wie das Cluster Gesundheitswirtschaft eindrücklich zeigt. Insbesondere die zunehmende Digitalisierung in dieser Branche ist dabei eine Herausforderung, aber auch eine Chance für die Unternehmen. Das Meistern dieser Herausforderung erfordert jedoch über die branchenspezifische Expertise hinaus auch informationstechnologische Kenntnisse in der Verwaltung und Analyse großer Datenmengen in einer vernetzten Infrastruktur. Für die erfolgreiche Anwendung digitaler Technologien in der Gesundheitsbranche ist insbesondere die Verknüpfung von fachspezifischen und informationstechnologischen Kompetenzen von großer Bedeutung. Standardlösungen sind für die Gesundheitsbranche meist aufgrund besonderer Anforderungen nicht adaptierbar. Auch das Fehlen der notwendigen Infrastruktur - Messtechnik, Laborausstattung, IT - für Forschung und Entwicklung bildet für kleinere Unternehmen oft eine Hürde für die Konzeption und Realisierung neuer Projekte. Die Schaffung einer Plattform, die Unternehmen der Gesundheitsbranche und Forschergruppen der HTW Berlin die Kooperation in der Erstellung, Auswertung und Beurteilung digitaler Daten bietet, ist Ziel dieses Projektes, und soll Unternehmen notwendige Kompetenzen und Technologien erschließen.

Projektlaufzeit

1.7.2016 - 30.6.2019

Projektleitung

Projektmitarbeiter/innen

Mittelgeber

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

Förderprogramme

EFRE 1.9