proto:n (proto:n)

Das Projekt proto:n erschließt das Potenzial von Wearable & Ambient-Assisted Living Technologien wie Virtual Reality, Augmented Reality und IoT für regionale KMU in Berlin und ermöglicht diesen durch design-getriebene Innovationsprozesse neue Produkte und Service-Dienstleistungen zu entwickeln.

Kollaborationsformate zwischen den Unternehmen und den Fachgebieten sowie die Nutzung von schnittstellenrelevanten Schlüsseltechnologien ermöglichen dabei den unmittelbaren Einbezug der regionalen Unternehmen in die forschende Prozess- und Produktentwicklung. Zielgruppe sind hierbei insbesondere die Mitarbeiter der Unternehmen, welche von der Verfügbarkeit vorindustrieller Technologien sowie dem Wissenstransfer aus den verschiedenen Disziplinen profitieren.

Mittelpunkt des Projektes bilden die Innovations-Werkstätten. Zu jeder Innovations-Werkstatt werden Personen aus regionalen KMU, aus der Hochschule und/oder aus Forschungseinrichtungen zusammengebracht, um im Rahmen eines fest gesetzten Zeitfensters (einige Tage bis wenige Wochen) unter einer bestimmten Fragestellung gemeinsam Ideen und Prototypen im Bereich der Wearable & Ambient-Assisted Living Technologies zu generieren und zu evaluieren.

Dabei stehen folgende Themen- und Technikfelder im Fokus:

- Virtual Reality
- Augmented Reality / Mixed Reality
- Functional Fashion / Active Sports Wear
- Internet-of-Things
- Wearable Technology & Sustainable Design

In Rahmen von proto:n entwickelte Produktvisionen ermöglichen die Erweiterung der Umweltwahrnehmung durch Augmented Reality-, Virtual Reality-, Mixed Reality- und Internet-of-Things-Technologien, die Erweiterung der Eigenwahrnehmung durch intelligentes Activity Tracking und die Förderung von Gesundheits- und Sozialverhalten durch Rückkopplungssysteme, die Erweiterung der Interaktionsmöglichkeiten durch Vernetzungs- und neuartige Kommunikationstechnologien, die Erleichterung von Alltagsaktivitäten durch unterstützende und integrierte Kleinsttechnologien (bspw. mit Mikrotechnologien versehene Kleidung, Functional Fashion und Active Sports Wear).

Projektlaufzeit

1.7.2016 - 30.6.2020

Projektleitung

Projektmitarbeiter/innen

Mittelgeber

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

Förderprogramme

EFRE 1.9