Mobile Augmented Reality für Geoobjekte: Neue Technologien und Nutzungsparadigmen für mobile Geodatenverarbeitung (mARGo)

Geodaten (GD) in Geographischen Informationssystemen (GIS) sind eine wichtige Basis für planerische, überwachende und steuernde Arbeitsprozesse in Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung. Mobile GISWerkzeuge helfen dabei, solche GD bei Ortsterminen medienbruchfrei, effektiv und qualitätsgesichert zu erfassen und anzuwenden. Geobasierte Augmented Reality (GeomAR) ist ein neues GUI-Paradigma für die noch intuitivere und vielfältiger anwendbare GD-Anzeige und -Manipulation im unmittelbaren Anwendungskontext. Sie wird jedoch zurzeit noch kaum mit generischen und praxistauglichen Werkzeugen unterstützt. Ziel von MARGO ist es daher, innovative Methoden und Werkzeuge

  1. für die effiziente, programmier-freie Konfiguration von GeomAR-Anwendungen aus GIS-Datenbeständen,
  2. für die präzise Erfassung von Geräteposition und -blickrichtung ohne vordefinierte Marker und
  3. für die intuitive User Experience zur interaktiven und kollaborativen Datenerfassung, -änderung und -nutzung zu entwickeln.
Um ein hohe Akzeptanz bei zukünftigen Nutzern zu erreichen, sieht das Projekt eine agile und nutzerzentrierte Vorgehensweise unter intensiver Einbindung realer Demonstrations- und Testszenarien in den Anwendungsgebieten Umwelt- und Naturschutz, Wassermanagement sowie Flurneuordnung vor. Die Verwertung basiert auf umfangreichen Vorarbeiten der Projektpartner und soll in neuen Produkt- und Dienstleistungsangeboten der KMU-Partner münden.

Projektlaufzeit

1.9.2018 - 28.2.2021

Projektleitung

Kooperationspartner

  • Disy Informationssysteme GmbH

Mittelgeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Förderprogramme

KMU Innovativ